Oeskirchener Rusemondaach Blättche

5 4 die „Tollen Tage“ sind die Zeit, in der die gewohnte Ordnung außer Kraft gesetzt ist, in der alle gegen sonst geltende Normen verstoßen dürfen und in der die Narren das Bestehen- de verspotten. Karneval war und ist ein Ventil, wo das zu seinem Recht kommt, was sonst vielfach zurück- gedrängt wird. Und früher war die närrische Zeit die einzige Gelegen- heit, zu der die kleinen Leute ihre Meinung öffentlich zu Gehör bringen konnten. Mit dem Rosenmontagszug 2018 gelangt auch in diesem Jahr das „je- cke Treiben“ in unserer Kreisstadt Euskirchen zu einem Ventil der Freude und Ausgelassenheit. Der „Fastelovend“ ist fester Bestand- teil unserer heimatlichen Kultur und rheinländischen Verbundenheit. Das ehrenamtliche Engagement unzäh- liger Karnevalistinnen und Karne- valisten machen unser Brauchtum zu einem gefeierten Ereignis. Vom Schneidern der Kostüme, dem Or- ganisieren der Sitzungen, bis hin zum Wagenbau, allen Beteiligten gilt mein herzlicher Dank! Ohne ihre Mühen wäre unser Karneval nicht so bunt und vielfältig, wie wir ihn lieben und schätzen. In der Karnevalssession 2017/2018 werden die karnevalistischen Geschi- cke der Kreisstadt wieder von einer würdigen Tollität gelenkt. Aus den Reihen der Narrenzunft wird Prinz Peter II. (Schumacher) sein närri- sches Volk mit viel Spaß und Witz durch den Karneval führen. Auch in dieser Session wird die Tradition der Kindertollitäten fortgesetzt. Küfer Vivian I. (Pesch) – demGardetanz der Prinzengarde entstammend – regiert die Öskerchener Pänz bis Ascher- mittwoch. Begleitet und unterstützt wird Vivian I. von der neuen Kü- fermutter Yvonne Kremp, nachdem der langjährige Küfervater Charly Habeth in den karnevalistischen Ruhestand eingetreten ist. Den berufenen „närrischen Tollitäten“ wünsche ich eine schöne, erfolgrei- che Session und viel Spaß bei allen Auftritten. Allen Bürgerinnen und Bürgern der Kreisstadt Öskerche wünsche ich ge- nauso „vell Spaß an d`r Freud“. Gebt aufeinander acht und seid tolerant! Denn gegenseitiger Respekt lässt uns gemeinsam bunter und friedlicher den Karneval feiern. In diesem Sinne rufe ich aus auf eine tolle Session 2017/2018 und auf alle Euskirchener Närrinnen und Narren, dreimal von Herzen „OeskercheAlaaf“! Ihr (Euer) Günter Rosenke Landrat des Kreises Euskirchen Grußwort des Landrats Liebe Karnevalistinnen und Karnevalisten, www.lechenicher-narrenzunft.de Wie jeck op Jöck. Unser Karneval. Wenn es keinen auf seinem Platz hält und alle mal wieder kopfstehen, ist auf die RVK Verlass. Unsere Fahrer sind auch in der jecken Jahreszeit wie gewohnt im Einsatz. RVK. Zu Hause in der Region. www.rvk.de ORB ǀ Grußwort

RkJQdWJsaXNoZXIy MjE3NzE=